Gerade einmal sieben Minuten trug Jovica Simanic in seiner Karriere das Trikot des VfB Stuttgart, trotzdem haben die Fans ihn nicht vergessen. Am 30. September 1992 wechselte Christoph Daum den Jugoslawen beim Europapokal-Vorrundenspiel gegen Leeds United ein - mit schwerwiegenden Folgen. Mit Simanic standen vier Ausländer auf dem Platz, laut Uefa-Statuen waren aber nur drei pro Mannschaft erlaubt. Stuttgart verlor die Partie in Leeds zwar mit 1:4, feierte aber auf Grund des 3:0-Hinspiel-Erfolgs den Einzug in die Gruppenphase. Bis den Schwaben auf dem Rückflug ihr Fehler auffiel.

Die Engländer hatten schon Protest bei der UEFA eingelegt, das Spiel wurde 3:0 für Leeds gewertet und ein Entscheidungsspiel in Barcelona angesetzt. Vor gerade einmal 11 000 Zuschauern verloren die Stuttgart mit 1:2 und schieden aus.

Bild: Bongarts/Getty Images 4. Dezember 2015, 16:222015-12-04 16:22:22 © SZ.de/hum/dd