Wechsel in der Fußball-Bundesliga Halil Altintop kommt zum FC Augsburg

Halil Altintop wechselt aus der Türkei zum FC Augsburg. Gerüchte und Wechsel der Fußball-Bundesliga und der internationalen Ligen im Transferblog.

Große Namen machen bislang einen kleinen Bogen um den FC Augsburg - vielleicht abgesehen von Andreas Ottl, der mal beim FC Bayern kickte, dort jedoch sinnbildlich für eine Rumpelfußball-Ära stand, die sich in München so schnell nicht wiederholen soll.

Von daher ist der Transfer von Halil Altintop bemerkenswert. Der FCA hat den 30 Jahre alten Offensivspieler mit immerhin 38 Länderspielen für die Türkei bis 30. Juni 2015 verpflichtet. "Durch seine Vertragsauflösung bei Trabzonspor war dieser Transfer für uns realisierbar", sagte Manager Stefan Reuter.

Trainer Markus Weinzierl betonte, "dass wir einen erfahrenen Offensivspieler erhalten, der unsere Mannschaft nicht nur sportlich, sondern auch durch seine Führungsqualitäten weiterbringen kann".

Halil Altintop hat reichlich Bundesligaerfahrung, war 2011 von Eintracht Frankfurt nach Trabzon gewechselt und hatte dort in 56 Liga-Spielen zwölf Treffer erzielt. Zuvor war er zu 236 Einsätzen in der Bundesliga für Schalke 04, den 1. FC Kaiserslautern und Frankfurt gekommen (47 Tore).

Sein Bruder Hamit, einst beim FC Bayern und bei Real Madrid aktiv, steht weiterhin beim türkischen Erstligisten Galatasaray Istanbul unter Vertrag. Halil Altintop wurde seit November 2011 nicht mehr für die Nationalmannschaft der Türkei berufen. Vielleicht ändert sich sein Stellenwert nun, mit dem neuen Job in Augsburg?

Und noch eine Personalie gibt es von den Schwaben: Der FCA leiht Raphael Holzhauser vom Bundesliga-Konkurrenten VfB Stuttgart aus. Der 20 Jahre alte Mittelfeldspieler soll bereits am Dienstag mit der Mannschaft im Fußball-Trainingslager in Ruhpolding zusammentreffen. Einzige Bedingung war nur noch eine erfolgreiche medizinische Untersuchung am Montagabend, hieß es in der Mitteilung.

"Ich freue mich, dass die Ausleihe klappt, denn ich bin überzeugt, dass dies der richtige Schritt für meine Entwicklung ist. Ich habe den FCA in den letzten Jahren schon verfolgt und gerade die Spielweise der Mannschaft in der Rückrunde hat mir imponiert", sagte Holzhauser.