Vorzeitiger Aufstieg der SpVggFürther Feierbiester

Sie galten als die "Unaufsteigbaren", die stets kurz vor dem Triumph versagten, doch das hat jetzt ein Ende: Erstmals in der Vereinshistorie schafft die SpVgg Greuther Fürth den Sprung in die Bundesliga. Am Montagabend profitieren die Franken von einer Niederlage von Fortuna Düsseldorf in Dresden - in der Stadt bei Nürnberg steigt daraufhin eine große Party.

Sie galten als die "Unaufsteigbaren", die stets kurz vor dem Triumph versagten, doch das hat jetzt ein Ende: Erstmals in der Vereinshistorie schafft die SpVgg Greuther Fürth den Sprung in die Bundesliga. Am Montagabend profitieren die Franken von einer Niederlage von Fortuna Düsseldorf in Dresden - in der Stadt bei Nürnberg steigt daraufhin eine große Party.

Fürths Oberbürgermeister Thomas Jung fand große Worte, als er am Montagabend vor die Gäste im "Gelben Löwen" trat: "Das ist die Erfüllung eines Jahrhunderttraums", sagte er im Fanlokal der Spielvereinigung Greuther Fürth und tönte: "Fürth steigt in 50 Jahren nur einmal auf - und nie wieder ab." Es war der Beginn einer rauschenden Aufstiegsparty, auf die die Franken lange warten mussten. Bisher war der Klub oft genug nah dran an der ersten Liga, doch geklappt hatte es nie.

Bild: dapd 17. April 2012, 15:192012-04-17 15:19:01 © SZ.de/dapd/jbe/jüsc