bedeckt München

Volleyball - Suhl:Suhler Volleyballerinnen fahren die nächsten Punkte ein

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Sraubing (dpa) - Die Volleyballerinnen des VfB Suhl haben nach ihrem Pokal-Aus im Bundesligaspiel bei NawaRo Straubing einen Sieg erzielt. Sie setzten sich am Samstagabend mit 3:0 (25:21, 25:22, 25:19) durch. Vor leeren Rängen wegen der Corona-Bestimmungen taten sich die Suhlerinnen von Trainer Laszlo Hollosy allerdings schwer.

Nach den Reisestrapazen dieser Woche, in der sie zum Pokalturnier nach Schwerin und am Freitag Richtung Niederbayern gefahren waren, wirkten sie allem in den Startphasen der ersten beiden Sätzen nervös. Im ersten Satz lag das VfB-Team scheinbar aussichtslos mit 10:16 zurück, im zweiten mit 11:16. Beide Male rafften sich VfB-Kapitänin Claudia Steger und ihre Mitspielerinnen aber auf, glichen aus und entschieden die Durchgänge für sich.

Erst im dritten Durchgang übten die Suhlerinnen von Anfang an Druck auf das gegnerische Team von Trainer Benedikt Frank aus, das aber nicht aufgeben wollte. Diesmal führten die Gäste mit 16:12 und kurz danach mit 18:12. Nachdem Straubing auf 19:21 herangekommen war und Hollosy eine Auszeit genommen hatte, gingen alle Punkte an die Suhlerinnen. Nach 84 Minuten war der Sieg perfekt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite