Volleyball - Mannheim:0:3 gegen Stuttgart: Potsdam scheitert wieder im Pokalfinale

Volleyball - Mannheim: Potsdams Suvi Kokkonen (l), Stuttgarts Britt Bongaerts (M) sowie Stuttgarts Eline Timmermann kämpfen um den Ball. Foto: Uwe Anspach/dpa
Potsdams Suvi Kokkonen (l), Stuttgarts Britt Bongaerts (M) sowie Stuttgarts Eline Timmermann kämpfen um den Ball. Foto: Uwe Anspach/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Mannheim (dpa) - Im deutschen Volleyball-Pokal blieb den Frauen des SC Potsdam auch bei ihrer dritten Endspiel-Teilnahme binnen vier Jahren der Erfolg verwehrt. Im Finale in Mannheim am Sonntag unterlagen die Brandenburgerinnen dem deutschen Meister MTV Stuttgart in nur drei Sätzen mit 0:3 (14:25, 19:25, 15:25). Vor rund 10.000 Zuschauern hatte der Außenseiter insbesondere der überragend angreifenden US-Amerikanerin Krystal Rivers auf Stuttgarter Seite nur wenig entgegenzusetzen.

Beide Mannschaften standen sich in Mannheim in dieser Saison bereits zum sechsten Mal in einem Pflichtspiel gegenüber. Zum fünften Mal verließen die Potsdamerinnen als Verliererinnen das Feld.

Nach nervösem Beginn und dem klar verlorenen ersten Satz schien sich der SC Potsdam mit verbesserter Abwehrarbeit gefangen zu haben. Doch nachdem im zweiten Durchgang Rodica Buterez für ihre Mannschaft auf 13:14 verkürzt hatte, setzte sich der Gegner sofort wieder mit einer 7:1-Punkte-Serie deutlich ab.

Nach der 2:0-Satzführung der Stuttgarterinnen, die noch am Mittwoch durch eine 1:3-Niederlage bei Fenerbahce Istanbul im Champions-League-Viertelfinale ausgeschieden waren, waren bei den Potsdamerinnen erste Anzeichen von Resignation spürbar. Über die Stationen von 3:8, 6:13 und 10:20 ging auch der dritte Abschnitt verloren. Jolien Knollema verwandelte am Ende für Stuttgart den zweiten Matchball.

© dpa-infocom, dpa:240303-99-204503/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: