Volleyball:Job für Hachings Zuspieler Paduretu

Eric Paduretu, 22, wechselt bis Saisonende zum österreichischen Meisterschaftszweiten SK Zadruga Aich/Dob. Der Zuspieler des Volleyball-Erstligisten TSV Haching München, dessen Saison bereits beendet ist, ist im österreichisch-slowenischen Grenzgebiet gleich gefordert: Aich/Dob spielt nicht nur in der nationalen Liga, sondern auch in der MEVZA, einer grenzübergreifenden Liga mit Teams aus Österreich, Slowenien, Kroatien und der Slowakei. Dort hat sich Aich/Dob, dessen zweiter Zuspieler aktuell verletzt ist, fürs Final-four-Turnier qualifiziert, was bis Mitte Februar 13 Spiele bedeutet. "Ich kann meine anstehenden Uniprüfungen online halten und tolle neue Erfahrungen in einem internationalen Team sammeln", sagt Paduretu.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB