Volleyball - Frankfurt am Main:Volleys müssen in der ersten Pokalrunde nach Friedrichshafen

Volleyball - Frankfurt am Main: Volleybälle liegen in einer Halle. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Volleybälle liegen in einer Halle. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg/Berlin (dpa/bb) - Böse Überraschung für die Berlin Volleys: In der ersten Runde des deutschen Volleyball-Pokals muss die Mannschaft von Trainer Cedric Enard beim Cupverteidiger VfB Friedrichshafen antreten. Es ist das einzige reine Bundesliga-Duell im Achtelfinale. Alle anderen Erstligisten treffen zunächst auf noch zu ermittelnde Regionalpokalsieger. Das ergab die Auslosung am Freitagabend im Rahmen der German Beach Tour in Hamburg.

Die Netzhoppers KW-Bestensee gastieren in der ersten Runde beim Regionalpokalsieger Ost/Süd. Die erste Hauptrunde mit 16 Mannschaften findet statt am 5. und 6. November.

Pokalverteidiger Friedrichshafen hatte im Cupwettbewerb der vergangenen Saison in Runde eins zunächst die Netzhoppers ausgeschaltet (3:1) und sich später im Halbfinale vor eigenem Publikum gegen die BR Volleys trotz zweimaligen Satzrückstandes mit 3:2 behaupten können. Im Finale um die deutsche Meisterschaft gelang dem Hauptstadtclub gegen das Team vom Bodensee die Revanche. Mit 3:2 Siegen holten sich die Berliner den Titel.

© dpa-infocom, dpa:220701-99-881277/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB