Süddeutsche Zeitung

Volleyball:BR Volleys verpflichten US-Nationalspieler als neuen Libero

Nach der Meisterschaft verabschiedete sich Libero Satoshi Tsuiki von den BR Volleys. Nun gibt es einen Nachfolger.

Direkt aus dem dpa-Newskanal: Dieser Text wurde automatisch von der Deutschen Presse-Agentur (dpa) übernommen und von der SZ-Redaktion nicht bearbeitet.

Berlin (dpa) - Die Berlin Volleys haben US-Nationalspieler Kyle Dagostino als neuen Libero verpflichtet. Der 29-Jährige erhält beim deutschen Volleyball-Rekordmeister einen Zweijahresvertrag bis 2026. Das gab sein künftiger Verein am Donnerstag bekannt.

Der 1,75 Meter große Dagostino stand zuletzt beim französischen Erstligisten Narbonne Volley unter Vertrag. Er ersetzt bei den Berlinern positionsgetreu den Japaner Satoshi Tsuiki. Der 32-Jährige hat sich nach zwei erfolgreichen Jahren von den BR Volleys mit unbekanntem Ziel verabschiedet.

„Bei der Suche nach einem neuen Libero haben wir neben der sportlichen Qualität auch auf dessen Ausstrahlung auf die Mannschaft geachtet. Beide Kriterien erfüllt Kyle“, sagt Volleys-Geschäftsführer Kaweh Niroomand. Trainer Joel Banks schätzt die Spielweise seines künftigen Schützlings als „energisch und dynamisch“ ein und meint: „Mit seinem Enthusiasmus wird er eine Energiequelle für die Mannschaft sein.“

Mit seinem früheren Klub, dem slowenischen Serienmeister ACH Volleys Ljubljana, trat Dagostino in den Saisons 2019/20 und 2020/21 in der Champions League bereits zweimal in der Max-Schmeling-Halle gegen die BR Volleys an und verlor beide Spiele. 

© dpa-infocom, dpa:240530-99-214462/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-240530-99-214462
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal