bedeckt München -2°

VfL Wolfsburg:Positivtest bei Mbabu

Der Abwehrspieler vom VfL Wolfsburg muss nach seinem Test in Quarantäne und fehlt damit beim Rückspiel im Europa-League-Achtelfinale gegen Kiew.

Neuer Corona-Fall in der Bundesliga: Der Wolfsburger Kevin Mbabu, 25, wurde bei den Pflicht-Tests vor Beginn des ersten Trainings positiv auf das Virus getestet. Der Schweizer befindet sich in häuslicher Quarantäne und verpasste den Trainings-Auftakt des VfL am Samstag. "Kevin ist aktuell symptomfrei", sagte Sportdirektor Marcel Schäfer. Alle anderen Ergebnisse der Testreihen fielen negativ aus. Um für den nun eingetretenen Fall Ansteckungen zu vermeiden, hatte der VfL dafür gesorgt, dass sich die Spieler bis zur Bekanntgabe der Ergebnisse nicht begegneten. "Das Verfahren hat sich bewährt", sagte Schäfer. Da der positive Test bei Mbabu zu Beginn der Vorbereitung passiert ist, sind die Auswirkungen gering. Ein positiver Befund während der Saison hätte gravierendere Folgen haben können. Bis zum Saisonstart der Bundesliga Mitte September dürfte Mbabu den Wolfsburgern wieder zur Verfügung stehen. Für das Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League (5. August in Kiew) gegen Schachtjor Donezk dürfte es nicht reichen.

© SZ vom 27.07.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema