VfL Wolfsburg Frauen:Popp fällt erneut lange aus

Die Spielführerin des deutschen Frauen-Nationalteams, Alexandra Popp, muss kurz nach ihrem Comeback einen neuerlichen Rückschlag verkraften. Die Angreiferin des VfL Wolfsburg musste am Donnerstag ein weiteres Mal am rechten Knie operiert werden. Wolfsburgs Trainer Tommy Stroot rechnet mit "vier bis sechs Wochen" Pause für Popp. "Die Nachricht hat mich kurz weggegrätscht, aber es geht weiter", schrieb Popp bei Instagram aus dem Krankenhaus, "ich habe die OP sehr gut überstanden und hoffe und bete nun, dass diese Plage ein Ende hat." Erst am vergangenen Sonntag hatte die 30-Jährige nach neunmonatiger Verletzungspause wegen einer Knorpelverletzung im Testspiel gegen Eintracht Frankfurt (1:2) erstmals wieder auf dem Platz gestanden. Nach der Partie seien unerwartete "Schmerzsymptome" im betroffenen Knie aufgetreten. Bei einer MRT-Untersuchung wurde ein gelöstes Knorpelfragment diagnostiziert, das operativ entfernt werden musste.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB