Schweinsteiger gegen Götze:Treffen der Weltmeister-Brüder

Lesezeit: 2 min

Schweinsteiger gegen Götze: Sammelt Erfahrungen als Trainer in der dritten Liga: Tobias Schweinsteiger beim VfL Osnabrück.

Sammelt Erfahrungen als Trainer in der dritten Liga: Tobias Schweinsteiger beim VfL Osnabrück.

(Foto: Nico Paetzel/Imago)

Tobias Schweinsteiger gegen Felix Götze: Beide treffen sich in der dritten Liga zum Kellerduell. Sie kennen sich noch aus ihrer Zeit beim FC Bayern II - und sie verbindet ein besonderer Abend.

Von Ulrich Hartmann

Schweinsteiger gegen Götze - dieses namhafte Fußballduell steigt an diesem Freitagabend im Tabellenkeller der dritten Liga. Tobias Schweinsteiger, 40, ist neuerdings Trainer des VfL Osnabrück. Felix Götze, 24, spielt neuerdings für Rot-Weiss Essen. Wenn Schweinsteiger nun sein Heimdebüt als Osnabrücker Trainer im Kultstadion an der Bremer Brücke feiert, dann reist mit dem Essener Götze ein Spieler an, mit dem ihn einiges verbindet. Nicht nur, dass er vor fünf Jahren als Assistenztrainer des FC Bayern München II sein Coach war, nein, vor allem den Abend des 13. Juli 2014 werden die beiden für immer im Herzen tragen. An jenem Sonntag sind ihre Brüder Bastian Schweinsteiger und Mario Götze in Rio de Janeiro Seite an Seite Weltmeister geworden. Das Drittliga-Kellerduell in Osnabrück atmet mithin auch ein bisschen weltmeisterliche Atmosphäre.

Beide haben das Finale seinerzeit im Fernsehen angeschaut. Götze, damals noch Jugendspieler von Borussia Dortmund, saß mit der Mutter und dem großen Bruder Fabian daheim auf der Couch, er war ja noch Schüler. Er wusste an jenem Abend auch nicht, dass er drei Jahre später unter dem dann als Co-Trainer firmierenden Schweinsteiger-Bruder Tobias in der zweiten Bayern-Mannschaft spielen würde. "Felix und ich haben gelegentlich Kontakt", sagt Schweinsteiger vor dem Spiel am Freitagabend. "Ich freue mich darauf, ihn wiederzusehen."

"Dominant, wild, risikoreich", nennt Schweinsteiger seine Spielidee - und liefert diesbezüglich gleich ab

Es geht um viel für beide Klubs: Sie rangieren punktgleich an der Schwelle zur Abstiegszone. Im ersten Spiel mit Götze, ausgeliehen vom FC Augsburg, feierte Essen beim 2:1 gegen Aue seinen ersten Saisonsieg. Das erste Spiel unter dem Trainer Schweinsteiger verlor Osnabrück in Oldenburg trotz 3:1-Führung noch 3:4. Die Cheftrainer-Chance in Niedersachsen ergab sich für den zuvor als Assistenztrainer beim 1. FC Nürnberg tätigen Schweinsteiger, weil Osnabrücks Trainer Daniel Scherning kurzerhand vom Zweitligisten Arminia Bielefeld abgeworben worden war. Schweinsteiger und Scherning haben 2021 gemeinsam den Fußballlehrerschein gemacht. "Unser Fußball ist ähnlich", sagt Schweinsteiger. "Dominant, wild, risikoreich", nennt er als Schlagwörter - und hat diesbezüglich im ersten Spiel direkt abgeliefert.

Schweinsteiger gegen Götze: Felix Götze (rechts) traut dem Trainer Tobias Schweinsteiger eine erfolgreiche Zeit zu in Osnabrück. Diesen Freitag kann er allerdings keine Zugeständnisse machen, da möchte Götze so mit RWE jubeln wie vor einer Woche gegen Aue.

Felix Götze (rechts) traut dem Trainer Tobias Schweinsteiger eine erfolgreiche Zeit zu in Osnabrück. Diesen Freitag kann er allerdings keine Zugeständnisse machen, da möchte Götze so mit RWE jubeln wie vor einer Woche gegen Aue.

(Foto: Markus Endberg/Imago)

An die Bremer Brücke, mitten in einem Wohngebiet gelegen, hat Schweinsteiger aufregende Erinnerungen. 2007 hat er hier mit dem VfB Lübeck 2:0 gewonnen, hat beide Treffer erzielt und eine Viertelstunde vor Schluss Gelb-Rot gesehen. 2011 gewann er mit Jahn Regensburg auch sein zweites Spiel in Osnabrück 1:0. "Das waren coole Abend an der Bremer Brücke mit einem tollen Publikum", sagt er. Und ab sofort ist dieses Publikum ja auch noch für ihn und sein Team.

Felix Götze traut dem Trainer Tobias Schweinsteiger eine erfolgreiche Zeit zu in Osnabrück. "Tobi ist ein cooler Typ und versteht viel von Fußball", sagt er lobend. Diesen Freitag kann er allerdings keine Zugeständnisse machen, da kann er Schweinsteiger keinen Sieg gönnen.

Nicht bekannt ist derweil, ob ihre Brüder Bastian und Mario das Spiel vor dem Bildschirm verfolgen wollen. Die Chance bestünde immerhin. Magenta Sport überträgt von 19 Uhr an live.

Zur SZ-Startseite

Karriereende von Holger Badstuber
:Der Hochbegabte, der nicht mitspielte

Holger Badstuber blickt auf eine Laufbahn zurück, über die man sich immer fragen wird, wie sie ohne diese furchtbare Verletzungsserie gelaufen wäre. Nun will er Trainer werden - und wird ein Beispiel für Fleiß und Willensstärke sein.

Lesen Sie mehr zum Thema