bedeckt München
vgwortpixel

Ex-Radprofis:Armstrong sichert Ullrich Unterstützung zu

Doping-Skandale im Radsport - Armstrong und Ullrich

Lance Armstrong und Jan Ullrich bei der Tour de France im Jahr 2005 (Archivbild).

(Foto: dpa)

Die früheren Radsportler hatten sich einst spektakuläre Duelle bei der Tour de France geliefert. Roger Federer und Novak Djokovic stehen im Finale von Cincinnati. Und Robert Ebner ist Deutscher Meister im Sportholzfällen.

Radport: Der frühere Radsport-Star Lance Armstrong hat nach eigenen Angaben den einstigen deutschen Tour-de-France-Helden Jan Ullrich in dessen schwerer Lebenskrise in Deutschland besucht. "Es ist großartig, einige Tage mit diesem Mann zu verbringen", schrieb Armstrong auf seinem Instagram-Account. Dazu stellte der Texaner, dessen sieben Tour-Siege ihm wegen Dopingvergehen aberkannt worden waren, ein Foto, das ihn und Ullrich beim Handschlag zeigt.

Armstrong und Ullrich hatten sich einst spektakuläre Duelle bei der Tour de France geliefert. "Wie viele von euch wissen, habe ich eine besondere Beziehung zu Jan. Er war ein ganz spezieller Rivale. Er hat mich das Fürchten gelehrt, er hat mich motiviert und mich zu Höchstleistungen animiert - ein großartiger Radfahrer", schrieb der US-Amerikaner. Unter welchen Umständen beide ihre Rennen bestritten, wurde erst später publik. Ullrich sorgte zuletzt für Negativschlagzeilen: Auf der spanischen Ferieninsel Mallorca wurde er nach einem Vorfall auf dem Grundstück des Schauspielers Til Schweiger zwischenzeitlich verhaftet. Wenige Tage später wurde er in Frankfurt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung vorübergehend festgenommen.

Tennis, ATP-Masters: Roger Federer hat in Cincinnati zum achten Mal das Endspiel erreicht. Der 37-jährige Schweizer profitierte im Halbfinale von der Aufgabe des Belgiers David Goffin beim Stand von 7:6 (7:3), 1:1 aufgrund von Schulterproblemen. Es kommt damit zum Traumfinale mit dem früheren Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic. Es ist bereits das 46. Duell zwischen den beiden Spielern, im direkten Vergleich liegt Djokovic mit 23:22 vorne. Der Serbe steht beim Hartplatzturnier in Cincinnati zum sechsten Mal im Endspiel - gewinnen konnte er es allerdings noch nie.

Fußball, Primera División: Titelverteidiger FC Barcelona ist mit einem Sieg in die neue Saison gestartet. Die Katalanen gewannen ihr Auftaktspiel in der Primera División gegen Deportivo Alavés mit 3:0 (0:0). Lionel Messi (64. Minute/90.+3) und Coutinho (83.) trafen für den spanischen Fußball-Meister. Der Chilene Arturo Vidal wurde nach seinem Wechsel vom FC Bayern München zu Barça in der 85. Minute für Sergio Busquets eingewechselt. Real Madrid bestreitet sein erstes Saisonspiel am Sonntag gegen den FC Getafe.

Fußball, USA: Der frühere Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger findet mit seinem Team Chicago Fire keinen Weg aus der Krise. Das Team um den Ex-Münchner musste sich in der nordamerikanischen Profiliga MLS auch Montreal Impact mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Es ist für die Mannschaft die achte Niederlage in Serie. Die Play-off-Plätze rücken für Chicago immer mehr außer Reichweite.

Sportholzfällen, Deggendorf: Robert Ebner ist erneut Deutscher Meister im Sportholzfällen. Der Titelverteidiger setzte sich beim nationalen Saisonhöhepunkt der Stihl Timbersports Series mit Axt und Säge vor Danny Mahr aus Sinntal und Dirk Braun aus Winterberg durch. Mit seinem Erfolg qualifiziert sich Ebner für die WM der Sportholzfäller im englischen Liverpool am 19. und 20. Oktober.

DFB-Pokal, BVB: Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund kann in der ersten Runde des DFB-Pokals beim Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth am Montag auf Neuzugang Axel Witsel bauen. Wie der BVB am Samstag mitteilte, hat der belgische Mittelfeldstar am Freitagabend seine Spielgenehmigung erhalten. Ob der WM-Teilnehmer, den Dortmund für 20 Millionen Euro Ablöse vom chinesischen Super-League-Klub Tianjin Quanjian verpflichtet hatte, gegen Fürth schon in der Startelf steht, ließ Trainer Lucien Favre jedoch offen. "Er hat nur ein Spiel gemacht, er hat nur 20 Minuten gegen Lazio Rom gespielt. Es wird ein wenig eng, dass er am Montag von Anfang an spielt, mal sehen", sagte der 60 Jahre alte Schweizer.

DFB-Pokal Überm Strich ein bisschen peinlich

FC Bayern München

Überm Strich ein bisschen peinlich

Nur knapp gewinnt der FC Bayern in der ersten DFB-Pokal-Runde gegen die SV Drochtersen/Assel. Trainer Niko Kovac reagiert gelassen - muss für die schwache Offensivleistung aber ein neues Wort erfinden.   Von Sebastian Fischer