Verletzung von Javi Martínez Gut, dass Badstuber zurückkehrt

Martínez sei als zentraler Spieler der Dreierkette wichtig, befand Neuer, "aber das können Jérôme Boateng oder Dante auch spielen". Holger Badstuber kehre auf absehbare Zeit ebenfalls zurück, "dann sind wir in der Defensive, gerade was eine Dreierkette betrifft, gut aufgestellt."

FC Bayern in der Einzelkritik

Wirkungslos im Pfeiforkan

Andere gingen weniger cool mit der Verletzung um. Ein langfristiger Ausfall von Martínez "wäre sicher nicht von Vorteil", sagte Philipp Lahm verbittert, als die genaue Diagnose noch ausstand. "Das ist ein großes Problem", wurde Trainer Guardiola noch deutlicher, "er war in überragender Form."

Es läuft derzeit nicht viel rund bei den Münchnern. Erst das verdiente 0:2 im Finale um den Supercup gegen Dortmund, als der Abstand zum großen nationalen Kontrahenten unerwartet groß wirkte. Nun die zweite schwere Verletzung im ohnehin von WM-Nachwehen geplagten Kader.

Eine Menge Blessuren

Zwar werden Bastian Schweinsteiger und Franck Ribéry nach verheilten Blessuren kurzfristig zurückerwartet, nicht jedoch der Spanier Thiago, dessen Knieverletzung in seiner Heimat offenbar kontraproduktiv behandelt wurde; er könnte den Bayern noch bis in den Oktober hinein fehlen. Nun also auch Martínez, der in diesem Jahr wohl kaum noch einmal gegen den Ball treten wird.

Bundesliga Alle Zeichen auf Durchwurschteln
Analyse
Der FC Bayern nach dem Supercup

Alle Zeichen auf Durchwurschteln

Die Bayern sind noch nicht bereit für die neue Saison, so lautet die Botschaft der 0:2-Pleite im Supercup gegen Dortmund. Trainer Guardiola gibt sich sorgenvoll, weil ein Großteil seiner Mannschaft außer Form ist.   Von Carsten Eberts, Dortmund

Zählt man den Weggang von Toni Kroos dazu, der an Real Madrid veräußert wurde, fehlen den Münchnern aktuell gleich drei Spieler, die über weite Teile der vergangenen Saison zu den wichtigsten und stabilsten Kräften des Teams gehörten. Ähnlich wie bei Dortmund in der vergangenen Spielzeit, als wichtige Angestellte wie Hummels, Subotic oder Gündogan wochen- und monatelang ausfielen.

Bislang hieß es bei den Bayern stets, die Personalplanungen für die beginnende Spielzeit seien abgeschlossen. Doch das war vor dem Kreuzbandriss von Javi Martínez.