Süddeutsche Zeitung

Einladung für Uli Hoeneß:Tor in Aue!

  • Zweitligist Erzgebirge Aue greift eine spitze Bemerkung von Uli Hoeneß auf und lädt ihn zum Heimspiel ein.
  • "Wenn ich im Auto sitze, und dann heißt es: Aue schießt ein Tor in Sandhausen, denke ich: Muss ich das jetzt wissen?", hatte Hoeneß auf der Jahreshauptversammlung des FC Bayern gesagt.

Er wolle "nicht mehr jedes Auswärtsspiel" begleiten, das hat Uli Hoeneß am Freitag bei seinem Abschied als Präsident des FC Bayern verkündet. Und weil er auch eine Weltreise ausgeschlossen hat, steht der Privatmann Hoeneß vor einer neuen Herausforderung: Er muss sich überlegen, was er mit seinen Wochenenden anfangen wird. Doch zumindest für das zweite Märzwochenende im neuen Jahr hat Hoeneß bereits einen Programmpunkt angeboten bekommen.

Am Freitag, auf der Jahreshauptversammlung, hatte Hoeneß darüber sprechen wollen, dass er arme Münchner Rentner unterstützen wolle - eingeleitet hatte er es mit einer Auflistung der Dinge, die ihn nicht interessieren. Er sagte: "Wenn ich im Auto sitze, und dann heißt es: Aue schießt ein Tor in Sandhausen, denke ich: Muss ich das jetzt wissen?"

In Aue und in Sandhausen zumindest finden sie: Ja, das muss Hoeneß wissen! Sandhausen reagierte schon am Freitagabend mit einem Tweet, der einerseits gewitzt war (Aue habe zuletzt zwei Tore in Sandhausen geschossen), andererseits aber auch scharf ("Gut, dass er fertig hat"). Aue nahm das Zitat durchgehend auf. "Natürlich laden wir Uli Hoeneß zu unserem Heimspiel gegen Sandhausen ein", sagte Geschäftsführer Michael Voigt der Bild. "Damit er Tore von uns nicht nur im Radio verfolgen muss."

An jenem zweiten Märzwochenende, an dem Aue Sandhausen empfängt, wird der FC Bayern erstmals bei Liga-Neuling Union Berlin spielen, doch selbst falls Hoeneß auf diese Auswärtsreise Lust haben sollte, spräche wenig gegen einen Besuch in Aue. Für diesen Zwischenstopp müsste er nur einen halbstündigen Umweg fahren.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4687137
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 19.11.2019/ebc
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.