TSV 1860 MünchenDas Kioyo-Protokoll

Seit 2004 spielte 1860 München in der zweiten Liga. Seitdem gab es einen Fisch, der vom Kopf stinkt und jede Menge Wahnsinn. Eine Rückschau zum Abschied vom Profifußball.

Schon oft war der TSV 1860 gefühlt am Boden, im Rückspiel gegen den SSV Jahn Regensburg dann komplett: Mit dem 0:2 sind die Löwen endgültig aus dem Profifußball abgestiegen. Denn seit Freitagnachmittag steht fest: Investor Hasan Ismaik hat die für die Drittliga-Lizenz erforderliche Millionenzahlung verweigert. 1860 muss für den Amateurfußball planen. Seit 2004 spielte der Verein in der zweiten Liga - wie konnte es nun zum Absturz kommen?

Bild: Andreas Gebert/dpa 2. Juni 2017, 16:232017-06-02 16:23:20 © SZ.de/ska