TSV 1860 München Ohne Owusu

Der TSV 1860 reist zum Spieltagsabschluss zur SG Sonnenhof Großaspach. Mit Blick auf die DFB-Pokal-Qualifikation ist ein Sieg in Schwaben Pflicht.

Von Markus Schäflein

Das Blöde für einen Fußballverein, der in der dritten Liga spielt, ist zum einen, dass er nicht in der zweiten oder ersten Liga spielt; zum anderen aber auch, dass er nicht automatisch am DFB-Pokal teilnimmt. Für den TSV 1860 München gibt es zwei Möglichkeiten, sich für die kommende Hauptrunde zu qualifizieren. Die Löwen könnten entweder den bayerischen Landespokal gewinnen. Oder sie könnten in der dritten Liga noch auf Platz vier kommen, der zur Teilnahme berechtigt.

Nachdem Halle sich am Samstag 1:0 gegen Würzburg durchsetzte, beträgt der Rückstand allerdings bereits neun Punkte; ein Sieg an diesem Montag (19 Uhr) zum Spieltagsabschluss bei der SG Sonnenhof Großaspach ist also Pflicht. Dabei muss Trainer Daniel Bierofka neben den gesperrten Efkan Bekiroglu (drei Spiele wegen krass sportwidrigen Verhaltens) und Prince Osei Owusu (fünfte gelbe Karte) wohl auch den weiter angeschlagenen Nico Karger entbehren. Trotz des Montagabendtermins werden weit über 1000 Anhänger die Löwen nach Schwaben begleiten.