bedeckt München 28°

TSG Hoffenheim:Baumgartner glänzt

Mit feinem Fuß und Überblick zum Matchwinner: Christoph Baumgartner ist nach zwei Toren und einer Vorlage beim 3:1-Sieg gegen Köln der Mann der Stunde bei der TSG Hoffenheim. Schwächen, verriet der 20 Jahre alte Österreicher nach dem Spiel, habe er nur im häuslichen Bereich: "Ich lege meine Sachen überall in der Wohnung herum. Ich könnte ordentlicher sein." Auf dem Platz aber wissen Baumgartners Kollegen, was sie an dem Offensivspieler haben: "Er ist einfach ein normaler Junge, anständig, ein Vollprofi", sagte Torhüter Oliver Baumann. Gegen Köln traf Baumgartner zum 1:0 und 2:0 und bereitete das 3:0 von Steven Zuber mit der Hacke vor. Zudem sah Kölns Verteidiger Bornauw nach einem üblen Foul gegen den Mann des Abends früh die rote Karte. Lob für Baumgartner gab es von Trainer Alfred Schreuder: "Es ist Wahnsinn, was er läuft und arbeitet. Und er ist intelligent."

© SZ vom 29.05.2020 / sid
Zur SZ-Startseite