bedeckt München 26°

Triathlon:Ironman-Weltmeisterin Haug: Eine Woche Quarantäne in USA

Triathlon
Musste auf den Start in Florida verzichten: Anne Haug. Foto: Arne Dedert/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Miami (dpa) - Ironman-Weltmeisterin Anne Haug geht nach ihrem positiven Corona-Test davon aus, dass sie "erstmal eine Woche" in Miami in Quarantäne verbringen muss.

Das sagte die 38 Jahre alte Triathletin bei "sportschau.de" während der Übertragung der Challenge Miami. Dort hätte sie als Mitfavoritin starten sollen. Einen Tag vor dem Rennen über 1,5 Kilometer Schwimmen, 60,3 Kilometer Radfahren und 16,9 Kilometer Laufen hatte sie nach einem Corona-Test einen positiven Befund bekommen.

Haug musste daraufhin das Hotel verlassen, in dem die Athletinnen und Athleten untergebracht waren. "Im Moment fühle sie sich okay", sagte sie bei Instagram-Story aus ihrem neuen Hotelzimmer. Es fühle sich derzeit so an, als habe sie sich eine leichte Grippe eingefangen. Über den Zeitpunkt ihrer Rückreise werde wohl dann ein weiterer PCR-Test entscheiden.

Die Bayreutherin hatte im Oktober 2019 als erste deutsche Frau die Ironman-WM auf Hawaii gewonnen. Im vergangenen Jahr waren die Titelentscheidungen durch die Corona-Pandemie zunächst verschoben, dann komplett abgesagt worden. Ihr bis dato letztes Rennen bestritt Haug im Dezember 2020, als sie bei der Challenge Daytona nach einer umstrittenen Zeitstrafe den Sieg verpasst und Platz zwei belegt hatte.

© dpa-infocom, dpa:210311-99-786094/3

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB