"Radamel Falcao vom AS Monaco kommt für ein Jahr auf Leihbasis", bestätigte kurz nach Ladenschluss ManUnited - sie hatten also noch einmal zugeschlagen. Manchester, das laut englischen Medien zehn Millionen Euro für den Last-Minute-Deal zahlt, sicherte sich zudem eine Kaufoption über angeblich 55 Millionen Euro. "Ich bin sehr glücklich über diesen Transfer und freue mich auf die Arbeit mit Trainer Louis van Gaal. Manchester United ist der größte Klub der Welt", sagte Falcao, der auf der Vereinshomepage bereits im United-Trikot posierte. Der 28-Jährige war zuvor auch mit Real Madrid, dem FC Arsenal und Manchester City in Verbindung gebracht worden.

Bild: AP 27. August 2014, 12:312014-08-27 12:31:58 © Sueddeutsche.de/dpa/sid/abb/jkn