bedeckt München 16°
vgwortpixel

Gerücht in Spanien:Thiago Alcántara soll sich für Bayern entschieden haben

Thiago Alcántara FC Bayern München FC Barcelona

Duell bei der U21-EM mit dem Deutschen Christian Clemens: Thiago Alcántara (l.).

(Foto: Getty Images)

Laut einem spanischen Medienbericht steht der FC Bayern in Verhandlungen mit Mittelfeldspieler Thiago Alcántara vom FC Barcelona. Der soll sich mit Pep Guardiola auf einen Wechsel verständigt haben.

Der spanische Journalist Juanma Castaño hat mit einer Aussage ein Gerücht durch Fußball-Europa geschickt. Im spanischen Radiosender Cope berichtete er, der Mittelfeldspieler Thiago Alcántara vom FC Barcelona habe sich nach einem Gespräch mit Bayern-Trainer Josep Guardiola für einen Wechsel nach München entschieden. Die spanischen Zeitungen wie Sport, Marca und AS berichten darüber, berufen sich jedoch alle auf den Radiosender Cope.

Bis vor kurzem hieß es, Thiago Alcántara habe sich mit Manchester United auf einen Fünf-Jahres-Vertrag verständigt und solle für etwa 20 Millionen Euro von Barcelona in die Premier League wechseln. Der 22-Jährige wurde mit der spanischen U21-Nationalmannschft im Juni Europameister und wurde auch zum besten Spieler des Turniers gekührt.

Bundesliga Um einige Dezibel leiser gedreht
Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer

Um einige Dezibel leiser gedreht

Hat sich Matthias Sammer neu erfunden? Der Sportvorstand des FC Bayern wählt seine Worte im Trainingslager am Gardasee auffallend mit Bedacht, die Spitzen gegen Dortmund überlässt er Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge. Trainer Pep Guardiola verschafft er somit etwas Zeit.   Von Philipp Schneider, Riva

Thiago Alcántara spielt im zentralen Mittelfeld und wäre demnach eine weitere Option neben Bastian Schweinsteiger, Javi Martínez und Luiz Gustavo, auch für Toni Kroos wäre es ein neuer Konkurrent.

© SZ.de/sid/dpa/cko
Zur SZ-Startseite