Transfer in der Bundesliga FC Bayern verpflichtet Joshua Kimmich

Joshua Kimmich: Schon im Sommer ein Münchner

(Foto: dpa)
  • Der FC Bayern verpflichtet U19-Europameister Joshua Kimmich.
  • Kimmich ist noch bis zum Sommer vom VfB Stuttgart an RB Leipzig ausgeliehen.
  • Er bekommt einen Fünfjahresvertrag und soll sieben Millionen Euro kosten.

Kimmich kommt nach München

Mit Beginn des neuen Jahres hat der FC Bayern München auf dem Transfermarkt für einen Paukenschlag gesorgt. Der deutsche Rekordmeister verpflichtet U19-Europameister Joshua Kimmich vom VfB Stuttgart. Der 19 Jahre alte Kimmich, der im Oktober bereits in der deutschen U21 debütiert hat, ist von den Schwaben seit anderthalb Jahren an Zweitligist RB Leipzig ausgeliehen.

Fünfjahresvertrag für den "Wunschspieler"

Beim FC Bayern erhält Kimmich ab 1. Juli einen Fünfjahresvertrag bis 2020. Wie die Münchner am Freitag in einer Presseerklärung mitteilten, sei Kimmich ein "Wunschspieler" von Sportvorstand Matthias Sammer und Trainer Pep Guardiola. Die Ablösesumme soll nach Informationen von Bild bei sieben Millionen Euro liegen.

Keine Lust mehr auf Stuttgart

Mit dem Ablauf des Leipziger Vertrages für Kimmich am 30. Juni dieses Jahres kauft der VfB das Top-Talent für die festgeschriebene Summe von angeblich 750 000 Euro zurück, um ihn an die Bayern weiterzureichen.

Der 1,76 Meter große Kimmich ist defensiver Mittelfeldspieler. In Leipzig war er Stammspieler auf der "Sechs", einer Position, auf der aktuell auch VfB-Trainer Huub Stevens Handlungsbedarf sieht. Aus Leipzig ist jedoch zu hören, dass Kimmichs Bereitschaft zur Rückkehr nach Stuttgart sehr gering war. Wohl deshalb haben sich die Schwaben nun entschlossen, Kimmich, der als Zwölfjähriger zum VfB gekommen war, gleich weiterzureichen nach München.

Kimmich folgt auf Kurt

Im August verpflichteten die Münchner für angeblich 2,5 Millionen Euro bereits Sinan Kurt (18) von Borussia Mönchengladbach. Er erhielt einen Vierjahresvertrag, spielte aber bislang in erster Linie noch bei den A-Junioren. Auch um den norwegischen Wunderknaben Martin Ödegaard bemühen sich die Münchner verstärkt. Ødegaard ist seit dem 17. Dezember 16 Jahre alt, könnte nun also offiziell wechseln.