bedeckt München 17°

Trainingsauftakt beim FC Bayern:Stangen statt Gegenspieler

Ball- statt Körperkontakt: Der FC Bayern hat das Training wieder aufgenommen, die Spieler bemühen sich, auf die nötige Distanz zu gehen. Bilder zum Auftakt.

7 Bilder

FC Bayern Muenchen - Training Session

Quelle: Bongarts/Getty Images

1 / 7

Es geht trotz Corona-Krise wieder los: Der FC Bayern hat am Montag - wie viele andere Bundesligisten - sein Training aufgenommen. Dabei wird auf Abstand geachtet.

FC Bayern Muenchen - Training Session

Quelle: Bongarts/Getty Images

2 / 7

Angesagt ist zum Beispiel Training mit dem Ball, Thomas Müller schießt Manuel Neuer warm. Die Spieler hatten sich zuletzt daheim fitgehalten, Torabschlüsse waren dort eher nicht möglich.

FC Bayern Muenchen - Training Session

Quelle: Bongarts/Getty Images

3 / 7

Hansi Flick (hinten) schaut aus der Entfernung zu, Jérôme Boateng trabt den Platz entlang. Flick hatte erst am Freitag seinen Vertrag bei den Münchnern verlängert.

FC Bayern Muenchen - Training Session

Quelle: Bongarts/Getty Images

4 / 7

Zweikämpfe gibt es aufgrund der Maßnahmen gegen das Coronavirus freilich nicht, Gegenspieler sollen nun durch Stangen simuliert werden.

FC Bayern Muenchen - Training Session

Quelle: Bongarts/Getty Images

5 / 7

Spaß macht das Training offensichtlich trotzdem: Leon Goretzka (re.), der zusammen mit Joshua Kimmich eine Millionen Euro für karitative Zwecke gespendet hat, freut sich, wieder gegen den Ball zu treten.

Training FC Bayern

Quelle: dpa

6 / 7

Viele Bälle, wenig Spieler. Joshua Zirkee, Robert Lewandowski und Alphonso Davies (v.l.n.r.) beschäftigen sich alleine.

FC Bayern Muenchen - Training Session

Quelle: Bongarts/Getty Images

7 / 7

Hütchen machen das Training bunter: Thomas Müller tritt vor den Augen von Hansi Flick gegen den Ball. Ob und wann die Bundesliga weitergehen kann, ist noch offen.

© SZ.de/ska

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite