Tour de France Ausreißer Teuns gewinnt die erste Bergankunft

Ganz oben: Dylan Teuns.

(Foto: REUTERS)
  • Der Belgier Dylan Teuns gewinnt die 6. Etappe der Tour de France.
  • Nach der ersten Bergetappe wechselt auch der Träger des Gelben Trikots.
  • Die deutsche Tour-Hoffnung Emanuel Buchmann verliert nur wenig Zeit auf die Spitze der Tour.

Der belgische Radprofi Dylan Teuns hat am sechsten Tag der 106. Tour de France die erste schwierige Bergetappe gewonnen. Der 27-Jährige vom Team Bahrain-Merida siegte am Donnerstag nach 160,5 km zwischen Mülhausen und der steilen Bergankunft in La Planche des Belles Filles mit elf Sekunden Vorsprung vor dem Italiener Giulio Ciccone (Trek-Segafredo) und dem Belgier Xandro Meurisse (Wanty-Gobert/+1:05 Minuten).

Titelverteidiger Geraint Thomas (Großbritannien/+1:44) kam auf Platz vier. Bester Deutscher war Emanuel Buchmann (Ravensburg/Bora-hansgrohe) auf einem starken achten Platz (+1:51).

Ciccone übernahm das Gelbe Trikot vom Franzosen Julian Alaphilippe (Deceuninck-Quick Step), der als Vierter ins Ziel kam und nun sechs Sekunden hinter dem Italiener liegt. Thomas liegt als bester der Favoriten auf Platz fünf (+0:49), Buchmann ist Zwölfter (+1:22).

Radsport 20 Millionen Euro als Limit?

Tour de France

20 Millionen Euro als Limit?

Ineos, vormals Sky, ist das mit Abstand reichste Team bei der Tour - und der große Favorit. Eine Budgetgrenze könnte mehr Spannung bringen, doch es gibt Widerstand gegen die Idee.   Von Johannes Aumüller