Bilanz der Frankreich-Rundfahrt:Die Tour der zwei Geschwindigkeiten

Lesezeit: 4 min

Jonas Vingegaard Tour de France

Herrscher über die Zeit: Der Däne Jonas Vingegaard, der das Gelbe Trikot nach Paris trägt, wird von seinem Teamkollegen, dem Belgier Wout Van Aert, beglückwünscht, der das Zeitfahren gewann.

(Foto: Thibault Camus/dpa)

Die Dominanz des niederländischen Teams Jumbo-Visma ist bemerkenswert und gleichzeitig beängstigend. Vor allem wenn man die Geschichte des Radsports in den vergangenen Jahren bedenkt.

Ein Kommentar von Jean-Marie Magro

Nun geht die schnellste Tour de France der Geschichte zu Ende. An jedem Tag wurde Vollgas gefahren. So etwas wie eine Übergangsetappe, auf der im Peloton niemand so richtig die Führungsarbeit übernehmen wollte und die Fahrer ein bisschen durchschnaufen konnten: Fehlanzeige.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Silvester Menü
Essen und Trinken
»Beim Kochen für Gäste geht es auch um Anerkennung«
Smiling women stretching legs on railing; Dehnen
Gesundheit
"Der Schlüssel zu mehr Beweglichkeit ist der hintere Oberschenkel"
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Zigarettenrauch
Essay
Rauchen, um sich ganz zu fühlen
Family Playing A Board Game Together; Spielen
Leben und Gesellschaft
12 Spiele, mit denen man sofort loslegen kann
Zur SZ-Startseite