Torhüter-DuelleKampf der Egozentriker

Kahn gegen Lehmann, Stein gegen Schumacher, Köpke gegen Illgner - der Streit um die Nummer 1 im Tor der deutschen Nationalmannschaft bewegte häufiger die Fußballnation.

Tilkowski? Fahrian? Tilkowski!

Seit seinem Debüt 1957 in Amsterdam war der reaktionsschnelle Hans Tilkowski (l.) im deutschen Tor eigentlich gesetzt. Überraschenderweise nominierte Bundestrainer Sepp Herberger den jüngeren Wolfgang Fahrian 1962 für die WM. Vier Jahre später war jedoch Tilkowski die Nummer eins bei der Fußball-Weltmeisterschaft in England. Gegen ihn schoss Geoff Hurst im Finale in London das "Wembley-Tor" zum 3:2 der Engländer, die das Spiel schließlich mit 4:2 gewannen.

Wer soll bei der aktuellen Nationalelf im Tor stehen? Stellen Sie hier die erste Elf auf.

Fotos: Getty, Imago

9. September 2009, 16:352009-09-09 16:35:00 ©