bedeckt München
vgwortpixel

Topnews:Trainingsbeginn für Seleção mit Kaká und Fabiano

Johannesburg (dpa) - Trainingsauftakt für Rekord-Weltmeister Brasilien in Südafrika: Die Seleção absolvierte ihre erste zweistündige Einheit mit dem Ball. Auf einem Rasenplatz der "Randburg High School", etwa vier Kilometer vom Mannschaftsquartier entfernt, teste Trainer Dunga die Verhältnisse.

Auch Mittelfeldstar Kaká (Real Madrid) und Sevilla-Stürmer Luís Fabiano standen auf dem Platz. Beide sind nach Muskelproblemen im Oberschenkel noch nicht hundertprozentig fit, spielten aber offensichtlich beschwerdefrei. Nach dem Training war Muskel- Entspannung im Pool angesagt.

Kaká hatte beim fünftägigen Vorbereitungstraining in Brasilien bis auf einen Tag getrennt von der Mannschaft und unter Anleitung von Physiotherapeuten intensiv trainiert, um die Probleme in den Griff zu bekommen. Nationaltrainer Carlos Dunga zeigte sich zuversichtlich, dass sein Spielmacher bei Brasiliens WM-Auftaktspiel am 15. Juni gegen Nordkorea spielt. Er werde aber die ersten Tage in Südafrika langsam angehen lassen. "Kaká weiß selbst, was er kann und wann er wieder voll dabei ist." Der 28-Jährige ist einer der Schlüsselspieler der Seleção, die ohne Top-Stars wie Ronaldinho und Adriano ans Kap flog.

Mit dabei sind dagegen die beiden Bundesliga-Spieler Grafite und Josué vom VfL Wolfsburg. Während des ersten Balltrainings teilte Dunga die 23 Spieler in vier und dann in zwei Gruppen auf, die drei Torwarte absolvierten ein eigenes Training. Fans war auf dem Schulgelände nicht anwesend, Pressevertreter hingegen zugelassen. Dunga will, dass die Nationalspieler so viel Zeit wie möglich miteinander verbringen. "Es ist schon lange her, dass wir zusammen gespielt haben, deshalb müssen wir noch viele Details anpassen, bevor die Weltmeisterschaft (am 11. Juni) beginnt."

Das letzte Länderspiel der Brasilianer war am 2. März gegen Irland (2:0). Am 2. Juni trifft die Mannschaft in Harare auf Testgegner Simbabwe und am 7. Juni fliegt die Seleção zum letzten Freundschaftsspiel vor der WM nach Tansania. Simbabwe steht auf Platz 113 der FIFA-Weltrangliste, Tansania belegt den 108. Platz - Brasilien führt die Liste auf Platz eins an. In der WM-Vorrunde trifft Brasilien in den Gruppe G auf Nordkorea, Portugal und die Elfenbeinküste.