bedeckt München
vgwortpixel

Topnews:Südafrikas WM-Team in Form: 5:0 gegen Guatemala

Polokwane (dpa) - WM-Gastgeber Südafrika kommt immer besser in Form: Anderthalb Wochen vor dem Eröffnungsspiel gegen Mexiko besiegte die Bafana Bafana Guatemala 5:0 (2:0) und blieb damit im elften Spiel in Serie ungeschlagen.

Katlego Mphela eröffnete in Polokwane in der 12. Minute vom Elfmeterpunkt den Torreigen und traf erneut per Strafstoß zum 4:0 (56.). Die restlichen Treffer besorgten Reneilwe Letsholonyane (27.), Surprise Moriri (49.) und Bernard Parker (83.).

Vor dem Test hatte Carlos Alberto Parreira noch einmal bestätigt, dass seine Mission als Nationaltrainer Südafrikas nach der Fußball-WM beendet ist. "Es hat Gespräche gegeben, ob ich als Direktor für die Ausbildung von Trainern bleiben möchte, aber ich habe Nein gesagt. Ich möchte zurück nach Brasilien zu meinen Kindern und Enkelkindern", sagte Parreira der südafrikanischen Tageszeitung "Times".

Der brasilianische Weltmeister-Coach von 1994 hatte die Bafana Bafana im November des vergangenen Jahres übernommen und ist mit dem Team nun schon seit zehn Spielen ungeschlagen. Wegen der jüngsten Erfolge hatte es am Kap Spekulationen gegeben, Parreira könnte doch weitermachen und die Südafrikaner zum Afrika Cup 2012 führen. Doch die Entscheidung des 67-Jährigen steht: "Ich vermisse meine Familie wirklich. Ich bin jetzt seit fünf Monaten weg von zu Hause und werde das Team und Südafrika nach der WM verlassen."

Zuvor hat Parreira aber noch ein großes Ziel. "Ich möchte Südafrika in einem guten Zustand übergeben. Über meine Zukunft mache ich mir keine Gedanken. Ich bin total auf die WM fokussiert und die höchste Priorität ist es, die Vorrunde zu überstehen. In der K.o.- Runde ist dann alles möglich", meinte der erfahrene Coach.

Südafrika eröffnet die WM am 11. Juni in Johannesburg gegen Mexiko. Danach sind Uruguay und Frankreich die nächsten Gegner. In der WM-Geschichte ist noch nie ein Gastgeber bereits in der Vorrunde ausgeschieden.