bedeckt München
vgwortpixel

Topnews:Schwache US-Boys - Klinsmann kokettiert

East Hartfort (dpa) - Auf ein erneutes Interesse als amerikanischer Nationalcoach wollte sich Jürgen Klinsmann nicht festlegen lassen. Vor der Fußball-WM kommt auf die US-Boys aber auch ohne den Ex-Bundestrainer eine Menge Arbeit zu.

Während die Mannschaft von Trainer Bob Bradley in einem Testspiel gegen Tschechien vor heimischer Kulisse eine ernüchternde 2:4-Niederlage kassierte, war Klinsmann erstmals als Experte für den Sender ESPN im Einsatz. Dabei nannte er erstmals auch die Gründe, warum nicht er auf dem Trainerstuhl des US-Teams saß: "Ich dachte mir, dass geht hier nicht in die richtige Richtung. Deshalb habe ich gesagt, das ist okay, weiter geht's."

Klinsmann konnte sich nach seinem Rücktritt als deutscher Bundestrainer Ende 2006 nicht mit dem US-Verbandschef Sunil Gulati über die Abstellungen zur Nationalmannschaft einigen. "Es gab unterschiedliche Auffassungen", erklärte Klinsmann auch zur Rolle der amerikanischen Meisterschaft MLS. Danach fiel die Wahl auf Bob Bradley, Vater von Bundesliga-Legionär Michael Bradley. Klinsmann bezeichnete ihn als "sehr sachkundigen und hart arbeitenden Trainer".

Ob er selbst noch einmal für die Position infrage käme, ließ der Wahl-Kalifornier offen. "Ich weiß nicht, was in den nächsten Wochen oder im nächsten Jahr passiert", sagte Klinsmann. Aber er denke, "es ist nicht korrekt, über den Job von jemandem zu sprechen, der noch in der Verantwortung steht. Und ich hoffe, dass er noch sehr, sehr lange verantwortlich sein wird."

Vor der nahenden WM hat Bradley aber noch viel zu tun. "Wenn an so einem Abend das Ergebnis nicht stimmt, wissen wir, dass es noch Dinge gibt, an denen wir weiter hart arbeiten müssen", sagte der US-Coach nach der Niederlage in East Hartford im US-Bundesstaat Connecticut. Nach der Führung durch Maurice Edus erstes Tor im Nationaldress (17. Minute) glich Tomas Sivok (44.) für die Tschechen noch vor der Pause aus.

Jan Polak (58.), der Frankfurter Martin Fenin (78.) und Tomas Necid (90.) erhöhten für die Gäste, die sich nicht für die WM qualifizieren konnten. Herculez Gomez (65.) gelang nur noch der zweite Treffer der USA, auch für ihn war es ein Tor-Debüt. Bradley gab in der Partie einigen Stammkräften ein Pause, darunter Kapitän Carlos Bocanegra, Landon Donovan, Clint Dempsey und auch Sohn Michael.

Im nächsten Test trifft die USA auf die Türkei. Bei der WM treffen die Bradley-Boys in der Gruppe C auf England, Slowenien und Algerien. Und Klinsmann wird das kommentieren.