Tischtennis-WM Boll sagt Achtelfinale wegen Fieber ab

Timo Boll hat bei der Tischtennis-WM in Budapest sein Achtelfinalmatch gegen den Südkoreaner Jang Woojin abgesagt. Das teilte der Deutsche Tischtennis-Bund am Donnerstagvormittag mit, weniger als zwei Stunden vor dem geplanten Spielbeginn. "Timo hat über Nacht Fieber bekommen", erklärte DTTB-Sportdirektor Richard Prause in der Mitteilung. Auch für das am frühen Donnerstagabend angesetzte Doppel-Viertelfinale mit Patrick Franziska (Saarbrücken) fiel Boll aus. Dem Düsseldorfer fehlten in Ungarn nur noch zwei Siege zu seiner zweiten WM-Einzelmedaille nach Bronze 2011. Durch die Absage riss die Serie des 38-Jährigen von fünf WM-Viertelfinalteilnahmen seit 2007. 2009 in Yokohama hatte Boll verletzungsbedingt gefehlt.