Tischtennis:Knapper als sonst: Chinesen gewinnen beide WM-Titel

Tischtennis
Ma Long gewann mit China durch ein 3:0 im Finale gegen Frankreich die Team-WM. Foto: Zhang Fan/XinHua/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Busan (dpa) - Die Tischtennis-Übermacht China hat bei der Team-Weltmeisterschaft in Südkorea erneut beide Titel gewonnen.

Die Männer holten durch einen 3:0-Endspiel-Sieg gegen Frankreich ihren elften WM-Titel nacheinander. Für die chinesischen Frauen führte der 3:2-Final-Erfolg gegen Japan bereits zum 14. WM-Triumph bei den vergangenen 15 Turnieren.

Allerdings stand die dominierende Tischtennis-Nation in Busan so knapp vor dem Scheitern wie schon lange nicht mehr bei einer bedeutenden internationalen Meisterschaft. Der Einzel-Weltmeister Fan Zhendong, der Weltranglisten-Zweite Wang Chuqin und der Olympiasieger Ma Long lagen im Halbfinale gegen Gastgeber Südkorea (3:2) bereits mit 1:2 zurück. Das Gleiche passierte den Frauen gegen starke Japanerinnen auch im Endspiel.

Dass die Weltspitze im Tischtennis enger zusammengerückt ist, bekamen bei dieser WM auch beide deutschen Teams zu spüren. Sie schieden in Busan jeweils im Viertelfinale aus. 

© dpa-infocom, dpa:240225-99-119024/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: