Tischtennis:BTTV setzt Spielbetrieb aus

Der Bayerische Tischtennis-Verband (BTTV) reagiert auf die pandemische Lage und setzt den Spielbetrieb bis Jahresende aus. Das entschied das Präsidium am Mittwochabend einstimmig und verwies auf die Problematik, dass sich wegen der Hotspot-Regelungen ohnehin Spielausfälle mehrten. Der Trainingsbetrieb bleibe bei Inzidenzen unter 1000 möglich, mit Ausnahme für Kinder und Schüler allerdings unter 2G-plus-Voraussetzungen. Teams von der Oberliga aufwärts sind nicht betroffen, hier entscheidet der DTTB.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB