Tischtennis:45 Jahre Präsidium: Funktionär Gäb verlässt Tischtennis-Bund

Tischtennis
Der 87-jährige Hans Wilhelm Gäb ist eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des deutschen Sports. Foto: Gerald Matzka/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt/Main (dpa) - Der Sportfunktionär Hans Wilhelm Gäb zieht sich nach 45 Jahren aus dem Präsidium des Deutschen Tischtennis-Bundes zurück. Das gab der DTTB bekannt.

Der 87-jährige Gäb ist eine der einflussreichsten Persönlichkeiten des deutschen Sports: Er war unter anderem Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Sporthilfe, Präsidiumsmitglied des Nationalen Olympischen Komitees, Präsident der Europäischen Tischtennis-Union und als Vorstandsmitglied der Adam Opel AG verantwortlich dafür, dass der Automobil-Konzern in den 80er- und 90er-Jahren massiv in das Sportsponsoring einstieg (Bayern München, AC Mailand, Steffi Graf).

Dem Tischtennis ist Gäb als ehemaliger Nationalspieler besonders verbunden. Von 1981 bis 1994 war er Präsident des DTTB. "1949 habe ich zu spielen angefangen, 1951 bin ich Mitglied von Borussia Düsseldorf geworden, 1979 habe ich meine Arbeit im Präsidium des DTTB begonnen, und in 2024 sind daraus nun 45 lange Jahre geworden. Gibt es einen besseren Zeitpunkt, einen Schlussstrich zu ziehen?", schrieb er in einem Brief an den Verband.

© dpa-infocom, dpa:240226-99-129799/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: