Tischtennis:2023 wieder Weltklasse-Tischtennis-Turnier in Deutschland

Tischtennis
In der WTT-Serier dürfen nur die jeweils 30 besten Spielerinnen und Spieler beider Weltranglisten mitspielen, wie Timo Boll. Foto: Gao Zhiyong/XinHua/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Frankfurt/Main (dpa) - In Frankfurt am Main wird im nächsten Jahr zum ersten Mal ein Weltklasse-Tischtennis-Turnier der neuen WTT-Serie in Deutschland ausgetragen. Der Veranstalter World Table Tennis gab bekannt, dass vom 29. Oktober bis 5. November 2023 ein sogenanntes "Champions"-Turnier in der Frankfurter Ballsporthalle stattfinden wird.

"Weltklasse-Tischtennis muss wieder regelmäßig in Deutschland stattfinden", sagte die deutsche Verbands-Präsidentin Claudia Herweg. "Der DTTB zählt zu den besten Turnier-Organisatoren der Welt, dazu hat Deutschland ein fantastisches Publikum. Endlich können sich unsere Stars vor den heimischen Fans wieder mit den besten Spielern der Welt messen."

Deutschland war bis Januar 2022 regelmäßig Gastgeber der German Open. Danach wurde die neue Turnierserie WTT gegründet, die sich am internationalen Tennis-Kalender mit vier herausragenden Grand-Smash-Wettbewerben pro Jahr orientiert. Das Turnier in Frankfurt am Main wird zur zweitgrößten Kategorie zählen. Das bedeutet: Mitspielen dürfen nur die jeweils 30 besten Spielerinnen und Spieler beider Weltranglisten plus je zwei Wildcard-Inhaberinnen und -Inhaber.

© dpa-infocom, dpa:221202-99-753421/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema