Timo Werner:London, Versuch Nummer zwei

Timo Werner: Timo Werner wird bald wieder in London spielen, diesmal allerdings im Norden der Stadt.

Timo Werner wird bald wieder in London spielen, diesmal allerdings im Norden der Stadt.

(Foto: Frank Augstein/dpa)

Bei Chelsea hat es nicht geklappt, nun nimmt Timo Werner bei Tottenham Hotspur den nächsten Anlauf in der Premier League. Im Gegensatz zu seinem ersten Wechsel scheinen die Bedingungen diesmal günstiger zu sein.

Von Sven Haist, London

Im Rückblick auf seine Zeit beim Chelsea FC in London hat Timo Werner der Boulevardzeitung The Sun mal in einem Interview gesagt, dass er am Ende nur noch wegwollte. Er habe das Vertrauen und die Wertschätzung des zu dieser Zeit bei Chelsea tätigen Landsmanns und Trainers Thomas Tuchel nicht mehr wirklich gespürt, begründete er seine Entscheidung. Das sei ein harter Moment für ihn gewesen. So wechselte der Angreifer im Sommer 2022 zurück zu seinem vorherigen Klub RB Leipzig - für 20 Millionen Euro, nicht mal der Hälfte jenes auf 53 Millionen veranschlagten Kaufpreises, den die Londoner zwei Jahre zuvor für ihn bezahlt hatten.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusTimo Werner und Kai Havertz
:Der Strafraum als Karriereloch

Früher wurden Timo Werner und Kai Havertz als improvisierte Sturmspitzen zweckentfremdet - doch unter dem neuen Bundestrainer haben sie es schwer. Der eine kennt die Last der ungnädigen Kritik, der andere erfährt sie gerade jetzt.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: