Thomas Bach:Vom Fechter zum Funktionär

Früher Fechter, heute einflussreicher Sportfunktionär: Der DOSB-Chef Thomas Bach gilt in Fachkreisen als Nachfolgekandidat für IOC-Präsident Jacques Rogge. Bachs Karriere in Bildern.

7 Bilder

-

Quelle: SZ

1 / 7

Dieses Bild will Thomas Bach auch bei der Eröffnungsfeier in Peking sehen: viele Menschen, ergreifende Stimmung, andächtiges Hissen der Olympia-Fahne. Nichts soll die friedliche Welt des Sports stören. Der Olympia-Funktionär Bach gilt als einer der deutlichsten Peking-Befürworter und war der erste Vorsitzende einer nationalen Sport-Organisation, der einen Boykott völlig ausschloss. Diese Haltung kommt nicht von ungefähr, sie passt in den Bach'schen Karriereverlauf vom Fechter zum Funktionär. Der junge Bach startete ...

Foto: AP

-

Quelle: SZ

2 / 7

... noch ganz unpolitisch: als Fechter. 1976 holte er bei den Olympischen Spielen in Montreal mit der Florett-Mannschaft die Goldmedaille. 1977 folgte in derselben Disziplin WM-Gold in Buenos Aires, ehe er sich langsam auf seine sportpolitische Karriere vorbereitete. Unter ...

Foto: Imago

-

Quelle: SZ

3 / 7

... dem langjährigen IOC-Präsidenten Juan Antonio Samaranch (links) - einem Unterstützer der spanischen Franco-Diktatur, in dessen Amtszeit die Korruption in den olympischen Gremien enorm wuchs - wurde Bach zum Athletensprecher und legte den Grundstein für seine späteren Funktionärsposten. Unter dem Spanier wurde Bach auch erstmals Vizepräsident des IOC. Bach wurde nicht nur von Samaranch, sondern auch vom ..

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

4 / 7

... Adidas-Patron Horst Dassler unterstützt, für dessen Firma Bach tätig war und dem er sich persönlich nahestehend fühlte. Es liegt auf der Hand, dass Bach über das bekanntlich weitgliedrige Netzwerk des Firmenchefs wichtige Kontakte knüpfte. Mittlerweile ist seine Position so gut, dass er in sportpolitischen Kreisen als erster Kandidat auf die Nachfolge des ...

Foto: AP

-

Quelle: SZ

5 / 7

... amtierenden IOC-Präsidenten Jacques Rogge (links) gilt. Der Belgier konnte nicht wie erhofft mit den dubiosen IOC-Machenschaften aufräumen und erwägt, 2009 nicht noch einmal für den Posten des IOC-Chefs zu kandidieren. In Weltsportkreisen heißt es, Bach habe sich auch wegen der Aussicht auf den Chefposten der Olympischen Gemeinschaft ...

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

6 / 7

... als erster festgelegt, alle seine Athleten nach Peking zu entsenden - komme, was wolle. Mittlerweile haben alle 205 Nationalen Olympischen Komitees diese Haltung übernommen, ein Olympia-Boykott ist damit von Seiten des Sports kein Thema mehr. Bach spielte mit seinem Vorpreschen eine entscheidende Rolle bei der Verhinderung des Boykotts. Das irritierte wohl unter anderem ...

Foto: dpa

-

Quelle: SZ

7 / 7

... Bundeskanzlerin Angela Merkel, zu der Bach normalerweise ein gutes Verhältnis hat. Denn der ehemalige Fechter ist nicht nur in der Sportwelt und in der Wirtschaft, sondern auch in der Politik ebenso gut wie diskret vernetzt.

Foto: ddp

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB