NBA:Noch ein Umzug für Daniel Theis?

Lesezeit: 2 min

NBA: Houston Rockets at Memphis Grizzlies

Daniel Theis (re.) spielte lange in Bamberg, ehe er etwas überraschend in die NBA wechselte. Seit seiner Ankunft 2017 hat er sich als Rollenspieler etabliert.

(Foto: Petre Thomas/USA TODAY Sports)

Der deutsche Basketballer erlebt eine kuriose Saison bei den Houston Rockets, die auf viele Niederlagen nun eine Siegesserie folgen lassen. Doch bald könnte er ohnehin bei einem besseren Klub landen.

Von Jonas Beckenkamp

Ein wenig komisch ist die Situation schon, in der sich Daniel Theis, 29, in der nordamerikanischen Basketballliga NBA befindet. Bis vor Kurzem verbrachte er in Houston eine ziemlich freudlose Zeit bei der größten Gurkentruppe des Betriebs. Die Rockets, bei denen er im Sommer einen Vierjahresvertrag unterschrieben hatte, reihten Pleite an Pleite aneinander - von den ersten 17 Saisonspielen gingen mit Theis als Wühler im Getümmel 16 verloren.

Theis verlor mit den Rockets Spiel um Spiel - jetzt gewinnt Houston plötzlich

Die Mannschaft steckt im Umbruch, der deutsche Center versuchte sein Bestes (er erzielte im Schnitt acht Punkte pro Partie), doch meistens ging er mit unter. Doch in den vergangenen zwei Wochen verkehrte sich alles ins Gegenteil. Während Theis teilweise gar keine Minuten mehr bekam, starteten die Rockets eine verblüffende Siegesserie. Die gipfelte nun in einem 118:108 gegen New Orleans, dem sechsten Sieg hintereinander - und kurioserweise steuerte auch Theis wieder zwölf Punkte bei. Der 2,03-Meter-Mann aus Salzgitter erlebt einen Schwebezustand. Und bald könnte bei ihm eine Landung in neuer Umgebung anstehen.

Wie es scheint, bereitet sein Klub nämlich ein Tauschgeschäft mit dem ehemaligen Bamberger vor - und dafür möchte man ihn nun kurzfristig wieder ins Schaufenster stellen, sprich: Theis soll spielen und das Interesse anderer Teams wecken. Die Regularien erlauben einen Wechsel ab dem 15. Dezember, für Theis bleiben also einige Partien, um sich zu empfehlen.

Erst kürzlich hatte er im Interview bei Spox zwar betont, dass er und seine Familie gerne Planungssicherheit hätten und man mit geschätzten zehn Millionen Dollar pro Saison finanziell gut abgesichert sei in Houston. "Aber jeder, der die NBA kennt, weiß natürlich auch, dass das Business sich schnell verändern kann", sagte Theis. Weil sein Vertrag den Regeln entsprechend "garantiert" ist, könnte er sein Gehalt (plus einer kleinen Aufbesserung) auch an einem anderen Standort beziehen.

So bietet sich ihm vor Weihnachten womöglich die Chance, wieder bei einem Playoff-Team anzuheuern. Theis genießt in der NBA in seinem vierten Jahr einen guten Ruf als Malocher, Teamplayer und Verteidigungskünstler. Er ist einer, der uneitel seine Arbeit verrichtet und wenig Einsatzzeit braucht, um effektiv zu sein. Seine Rolle als allzeit bereiter Bankspieler bescherte ihm vor allem bei den Boston Celtics Anerkennung, danach ging es für eine halbe Saison nach Chicago - und schließlich nach Houston.

Die Niederlagenserie führte auch bei ihm zu einigem Frust, sodass Theis trotz des aktuellen Umschwungs bei den Rockets einem Abschied nicht abgeneigt sein dürfte. Wie zu vernehmen ist, arbeitet Houstons Manager Rafael Stone bereits an einem sogenannten Trade, um den Deutschen im Tausch gegen jüngere Profis oder künftige Zugriffsrechte beim Draft anderswo anzubieten. Laut einem Bericht des Magazins The Ringer gibt es sogar schon Interessenten für Theis. Vielleicht wird somit aus Theis' komischer Lage bald eine deutlich bessere.

Zur SZ-Startseite
Evan Fournier, Daniel Theis

Basketball in den USA
:Tauschbörse für Fortgeschrittene

Die Deutschen Daniel Theis und Moritz Wagner sind Teil eines Ringtausches in der amerikanischen Profiliga NBA. Ein Mitspracherecht haben sie dabei nicht - das gehört zu den Härten des Geschäfts im US-Sport.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB