Tennistalent Max Rehberg:Der Schlägertyp

Lesezeit: 14 min

Tennistalent Max Rehberg: Bereits mit zwölf Jahren hatte Max ­Rehberg zwei Ausrüsterverträge: einen für Schläger und Schuhe, einen für Kleidung.

Bereits mit zwölf Jahren hatte Max ­Rehberg zwei Ausrüsterverträge: einen für Schläger und Schuhe, einen für Kleidung.

(Foto: Matthias Ziegler)

Max Rehberg ist der beste deutsche Tennisspieler unter 15 Jahren. Kann man einen Jungen liebevoll erziehen und gleichzeitig zu einem Profi entwickeln? Das Porträt einer Familie unter Spannung.

Von Tobias Haberl, SZ-Magazin

"Manchmal denke ich, das dürfen wir niemandem erzählen, sonst halten uns alle für verrückt", sagt seine Mutter. "Gemeinsame Urlaube sind schwierig, weil ich das Geld verdienen muss, das wir für Max wieder ausgeben", sagt sein Vater. "Es ist eine Wette auf die Zukunft mit einem extrem hohen Irrtumsrisiko", sagt sein Trainer. "Ein bisschen Druck habe ich schon, aber das ist okay", sagt Max.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Muskeln Stil
Älterwerden und Fitness
Kraftakt
Job-Junkies
Feierabend - was ist das?
Serie "How I Met Your Father"
Möglicherweise legendär
"Die Ärzte"
"Ach, Randale. Nee, keine Ahnung"
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB