Tennis:Zverev und Koepfer weiter

Jan-Lennard Struff hat Novak Djokovic bei dessen Angriff auf den Golden Slam nicht stoppen können. Der 31-Jährige aus Warstein musste sich dem Tennis-Weltranglistenersten aus Serbien, der in dieser Saison alle drei bisherigen Grand-Slam-Turniere gewonnen hat, am Montag bei den Olympischen Spielen in der zweiten Runde mit 4:6, 3:6 geschlagen geben. Spitzenspieler Alexander Zverev und Dominik Koepfer erreichten hingegen das Achtelfinale. "Ich wollte ihn schlagen. Jeder möchte ihn schlagen und der Stolperstein sein, dass er den Golden Slam nicht holt", sagte Struff, machte sich aber keine Vorwürfe: "Ich wollte viel mehr attackieren, aber ich kam gar nicht dazu. Er hat zu solide serviert und zu gut gespielt." Struff kassierte seine sechste Niederlage im sechsten Duell mit dem Ausnahmekönner. Djokovic hat in dieser Saison die Chance, als zweiter Tennisprofi nach Steffi Graf 1988 den sogenannten Golden Slam zu schaffen - Siege bei allen vier Grand-Slam-Turnieren sowie Gold in einem Kalenderjahr.

Wie Djokovic ist auch Zverev in Tokio weiter souverän unterwegs. Der Weltranglistenfünfte aus Hamburg hielt den 108 Plätze schlechter klassierten Kolumbianer Daniel Elahi Galan am Montag auf dem Center Court bestens in Schach und feierte nach 70 Minuten ein ungefährdetes 6:2, 6:2. Koepfer zeigte sich hoch konzentriert und schlug den Australier Max Purcell 6:3, 6:0. "Es war ein relativ positives Match für mich", sagte der an Position vier gesetzte Zverev, der eine Medaille als Ziel ausgegeben hat und auch im Doppel mit Struff im Achtelfinale steht; auf den Mixed-Wettbewerb verzichtet Zverev indes, wie der Deutsche Tennis-Bund bekannt gab. Anna-Lena Friedsam ist als letzte deutsche Spielerin im Einzel in der zweiten Runde ausgeschieden. Die 27 Jahre alte Olympia-Debütantin war gegen die favorisierte French-Open-Finalistin Anastasia Pawljutschenkowa aus Russland chancenlos und verlor mit 1:6, 1:6.

© SZ vom 27.07.2021 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB