Tennis:Zverev sagt in Marbella ab

Alexander Zverev, 23, muss seinen Start in die Sandplatzsaison verschieben. Der beste deutsche Tennisspieler sagte seine Teilnahme am ATP-Turnier in Marbella, das am Montag beginnt, kurzfristig wegen einer Verletzung ab. Details wurden nicht bekannt. Nun dürfte Zverevs Sandplatzauftakt in Monte Carlo ab dem 11. April erfolgen. Zverev, die Nummer sieben der Weltrangliste, hatte erst am Freitag eine Wildcard für Marbella angenommen und wäre an der Südküste Spaniens die Nummer eins der Setzliste gewesen.

Auf dem Weg zu den French Open in Paris (ab 23. Mai) sind die drei Masters-Turniere auf Sand in Monte Carlo, Madrid und Rom die wichtigsten Stationen. Auch bei den BMW Open in München (ab 26. April), die Zverev zweimal gewonnen hat, steht die deutsche Nummer eins im Teilnehmerfeld. Nach dem Turniersieg in Acapulco, seinem ersten in dieser Saison, Zverev zuletzt beim Hartplatz-Masters in Miami überraschend früh ausgeschieden.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB