bedeckt München 20°
vgwortpixel

Tennisspieler Kevin Krawietz:Weltklasse in der Nische

ANDREAS MIES mit Kappe und KEVIN KRAWIETZ beide GER Doppel Tennis Wimbledon 2018 Grand Sla; Kevin Krawietz - Tennis Wimbledon 2018

Wird immer häufiger erkannt, auch auf der großen Bühne seines Sports: Tennisspieler Kevin Krawietz, inzwischen Nummer 77 der Weltrangliste – Tendenz weiter steigend.

(Foto: Juergen Hasenkopf/imago)

Kevin Krawietz hat zuletzt in Wimbledon das Viertelfinale im Doppel nur knapp verpasst, bei den Isar Open steht er nun in der Runde der letzten Acht.

Der Junge, etwa so hoch wie der Netzpfosten, stoppte abrupt ab. Er war etwa noch einen guten Meter von Kevin Krawietz entfernt, als ihn der Mut verließ. Hinter ihm stand sein älterer Bruder und beaufsichtigte das Manöver aus sicherer Entfernung, bevor es ihm zu doof wurde. "Er möchte gerne ein Autogramm von dir", rief er in Richtung Krawietz, der entspannt lächelte und entgegnete: "Natürlich." Der Coburger Tennisprofi kritzelte dann bei den Isar Open im Münchner Süden seinen Namen auf einen gelben Tennisball in der Größe eines Basketballs - und der Junge lief glücklich weiter.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Brexit
Eine unendliche Geschichte
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Südkorea
Wenn Hunde auf dem Teller landen
Teaser image
Testament
Die Tücken des Letzten Willens