Barbara Rittner:"Unterschätzt wird, wie wichtig Entertainment und Sport für die Gesellschaft sind"

Lesezeit: 7 min

ATP-Turniere in Köln

Barbara Rittner, Turnierdirektorin der ATP-Turniere in Köln, kennt Alexander Zverev seit seiner Kindheit.

(Foto: picture alliance/dpa)

Barbara Rittner hat in Köln Tennisturniere organisiert - erst vor Publikum, dann ohne. Sie erklärt, dass es mehr Mut von der Politik braucht, um die Veranstaltungsbranche zu retten.

Interview von Milan Pavlovic

Bundestrainerin und Eurosport-Expertin - Barbara Rittner, 47, hatte schon genug zu tun, als sie jüngst zwei weitere Aufgaben übernahm: Direktorin von zwei Tennisturnieren in Köln sowie Mitbegründerin von "Pro Event", einer Initiative in der Unterhaltungsbranche. Die erste Aufgabe ist vollbracht, die andere fängt gerade an. Ein Gespräch über den Reifeprozess des deutschen Spitzenspielers Alexander Zverev, Sportveranstaltungen während einer Pandemie und Tennis in ihrer Heimatstadt Köln.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Liebe und Partnerschaft
»Slow Sex hat etwas sehr Meditatives«
Missbrauch in der katholischen Kirche
"Den pathetischen Rotz hätt' er sich sparen können"
Enjoying spring on my balcony; Drinnen
Wohnen
Wie Räume unsere Gesundheit beeinflussen
Inserate von Ungeimpften
Gesund, ungeimpft sucht
Corona
Sollte ich mein Kleinkind gegen Covid impfen lassen?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB