Tennis:Ohne Sponsor

Lesezeit: 1 min

Der deutsche Frauentennis-Meister Regensburg erwägt einen Rückzug aus der Bundesliga. Nachdem der Hauptsponsor seinen Vertrag nicht verlängert hat, ist der TC Rot-Blau auf der Suche nach einem Nachfolger noch nicht fündig geworden.

Von Matthias Schmid

Das Frauenteam des deutschen Mannschaftsmeisters TC Rot-Blau Regensburg bangt um den Verbleib in der Tennis-Bundesliga. Nach drei Titelgewinnen in Folge wird der Hauptsponsor und Namensgeber, die Eckert-Schulen, seinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag nach sechs Jahren nicht mehr verlängern; unter anderem auch deshalb weil die Unternehmensgruppe im Sommer beim Fußball-Zweitligisten SSV Jahn Regensburg als Premium-Partner eingestiegen ist. Noch haben die Verantwortlichen um Teammanager Michael Geserer keinen adäquaten Nachfolger gefunden. Sollte die intensive Suche erfolglos bleiben, würde der Verein die erfolgreiche Mannschaft um die Weltklassespielerin Julia Görges aus der ersten Liga abmelden und künftig in der drittklassigen Regionalliga an den Start gehen. "Es wäre schade, wenn wir das Projekt nicht weiterführen könnten", sagt Geserer.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Kueche praktisch
Essen und Trinken
»So breite Schubladen wie möglich«
Psychologie
"Je weniger Alkohol, desto besser für Körper und Psyche"
HIGHRES
Psychologie
Die Welt der Träume
Nobody is immune to the neck kiss; SZ-MAGAZIN
Liebe und Partnerschaft
»Slow Sex hat etwas sehr Meditatives«
Stubborn mom and daughter avoid talking after conflict; Entfremdung
Familie
Was Eltern gegen die Entfremdung von ihren Kindern tun können
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB