bedeckt München 17°

Tennis: Medwedew positiv getestet

Tennisprofi vor Turnier in Monte Carlo positiv auf Corona getestet

Der Weltranglistenzweite Daniil Medwedew kann nach einem positiven Coronatest nicht am Tennis-Masters in Monte Carlo teilnehmen. Das teilte die Spielerorganisation ATP am Dienstag mit. Der Australian-Open-Finalist aus Russland, der seinen Wohnsitz in Monaco hat, wäre nach einem Freilos zum Auftakt erst in der zweiten Runde in das prestigeträchtige Sandplatzturnier eingestiegen. Laut ATP habe sich der 25-Jährige, der von einer "großen Enttäuschung" sprach, nach dem positiven Test umgehend in Isolation begeben, sein Zustand werde vom Turnierarzt und dem medizinischen Team der Spielerorganisation weiter beobachtet.

Die deutschen Tennisprofis Jan-Lennard Struff (Warstein) und Dominik Koepfer (Furtwangen) scheiterten am Dienstag in Monte Carlo unterdessen an ihren Auftaktgegnern. Der 30 Jahre alte Struff verlor gegen den Bulgaren Grigor Dimitrow. Koepfer schied nach seiner erfolgreichen Qualifikation gegen den Italiener Marco Cecchinato aus. Nach 1:18 Stunden verwandelte der an Nummer 14 gesetzte Dimitrow den ersten Matchball zum 6:3, 6:4 gegen Struff. Der 26-jährige Koepfer unterlag dem früheren French-Open-Halbfinalisten Cecchinato nach eineinhalb Stunden 4:6, 3:6. Deutschlands Topspieler Alexander Zverev greift nach einem Freilos erst am Mittwoch in das Turnier ein .

© SZ vom 14.04.2021 / sid
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema