Tennis:Kyrgios verzichtet auf Start bei Australian Open

Tennis
Nick Kyrgios wird nicht bei den Australian Open aufschlagen. Foto: Florian Eisele/AELTC Pool via AP/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Melbourne (dpa) - Der australische Tennisstar Nick Kyrgios kann erneut nicht bei seinem Heim-Grand-Slam-Turnier antreten. Der 28-Jährige sagte seinen Start bei den Australian Open im kommenden Januar ab.

Er habe in diesem Jahr mit vielen Verletzungen und Rückschlägen zu kämpfen, begründete der Wimbledon-Finalist von 2022 seine Entscheidung auf der Plattform OnlyFans, wie die australische Nachrichtenagentur AAP berichtete. Einen Zeitplan für seine Rückkehr nannte Kyrgios nicht.

"Ich habe so großartige Erinnerungen daran und ich will einfach nur zurückkommen, um mein bestes Tennis zu spielen und es gut zu machen, und ich brauche ein bisschen mehr Zeit", sagte Kyrgios, der in 2023 neben den Australian Open auch die French Open, Wimbledon und die US Open verpasst hatte. In diesem Jahr bestritt der schillernde Tennisprofi nur ein Match Mitte Juni in Stuttgart auf Rasen. Zuerst stoppte ihn eine Knieverletzung, dann ein Bänderriss im Handgelenk.

Die Absage des unterhaltsamen Lokalmatadoren ist für die Veranstalter ein schwerer Schlag. Zuletzt hatte sich Turnierdirektor Craig Tiley wegen eines möglichen Kyrgios-Comebacks in Melbourne noch zuversichtlich gezeigt: "Wir wissen, dass Nick im Training ist, also erwarten wir ihn zurück."

© dpa-infocom, dpa:231209-99-236659/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: