bedeckt München 22°

Tennis:Kerber verliert wieder

Angelique Kerber reagiert veraergert enttaeuscht Enttaeuschung Emotion *** Angelique Kerber reacts a

Neuer Trainer, wieder kein Erfolg: Angelique Kerber verlor zum vierten Mal in Serie ihr Auftaktmatch.

(Foto: Juergen Hasenkopf/imago)

Frühes Aus in Zhengzhou: Angelique Kerber vergibt einen Matchball und scheitert nach fast drei Stunden Spielzeit beim hoch dotierten Turnier in China an der Amerikanerin Alison Riske. Die Deutsche wartet seit Monaten auf eine gewonnene Partie.

Auch mit ihrem neuen Interimstrainer Dirk Dier hat Angelique Kerber die nächste Auftaktniederlage kassiert. Die beste deutsche Tennisspielerin verlor am Dienstag in Zhengzhou/China nach einem vergebenen Matchball 7:5, 4:6, 6:7 (6) gegen die US-Amerikanerin Alison Riske. Nach 2:50 Stunden war das Aus für die Kielerin gegen die Weltranglisten-34. besiegelt. Kerber wartet damit seit ihrer Zweitrunden-Niederlage in Wimbledon weiter auf einen Erfolg und schied nun schon zum vierten Mal nacheinander in der ersten Runde aus.

Für das neue Duo Kerber und Dier war die mit 1,5 Millionen Dollar dotierte Veranstaltung das erste gemeinsame Turnier. Die Nummer 15 der Welt will mit dem Nachwuchs-Bundestrainer in den kommenden Turnierwochen in Asien einen Weg aus der sportlichen Krise finden. Für Zhengzhou hatte Kerber als Reaktion auf ihre schwachen Ergebnisse eine Wildcard angenommen. Der Saarländer Dier hatte vom Deutschen Tennis-Bund die Erlaubnis erhalten, die 31-Jährige zu betreuen.

Immerhin scheint eine andere Entwicklung, die auch Kerber betrifft, positiver für sie zu verlaufen. Die Pläne für ein Rasen-Tennisturnier in Bad Homburg werden zunehmend realistischer. Der Magistrat stimmte am Montag für das Projekt, wie ein Sprecher auf Anfrage sagte. Für die Umsetzung dieses geplanten Frauenturniers müssen nun am Donnerstag auch die Stadtverordneten ihre Zustimmung geben. Die Verträge mit der Profi-Tennisorganisation WTA könnten den Angaben zufolge schon am Freitag unterschrieben werden. Das Turnier soll vom 20. bis 27. Juni 2020 mit der dreimaligen Grand-Slam-Siegerin Kerber als Attraktion erstmals ausgetragen werden und der Vorbereitung auf Wimbledon dienen. Die Veranstalter des Grand-Slam-Turniers in London würden dabei als Inhaber der Turnierlizenz fungieren, Kerbers Management mit der Agentur Perfect Match des Schweizers Markus Günthardt als Veranstalter.

  • Themen in diesem Artikel: