Tennis:Kerber verliert auch in Rom früh

Angelique Kerber ist zum dritten Mal nacheinander bei einem Tennis-Turnier in der ersten Runde gescheitert. Die deutsche Nummer 1 verlor am Montag beim Masters in Rom ihr Auftaktmatch gegen den US-Amerikanerin Coco Gauff mit 1:6 und 4:6. Für die 34 Jahre alte Nummer 19 der Weltrangliste war es die fünfte Erstrunden-Niederlage in diesem Jahr.Zuletzt hatte Kerber auf das Masters-1000- Turnier in Madrid wegen einer Erkältung verzichtet. Vor dem Start der French Open in knapp zwei Wochen ist die dreimalige Grand-Slam-Turniersiegerin weit von ihrer Topform entfernt. In Stuttgart war sie ebenfalls in der ersten Runde gescheitert, zuvor hatte sie ihre beiden Einzel bei der Niederlage mit dem deutschen Damen-Team in Kasachstan im Billie Jean King Cup verloren. Zehn Matches hat die Kielerin seit Januar gespielt, davon nur zwei gewonnen, die letzten sieben allesamt verloren. Gegen Gauff gelang Kerber gleich zum Auftakt ein Break, doch danach gewann sie im ersten Satz kein einziges Spiel mehr und wirkte zwischendurch seltsam teilnahmslos. Insgesamt dauerte die einseitige Partie gerade mal 70 Minuten, in dieser Zeit schlug Gauff doppelt so viele Winner wie Kerber.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB