Der Fall Novak Djokovic:Rückflug kurz vor Mitternacht

Lesezeit: 4 min

Der Fall Novak Djokovic: Abreise am Flughafen von Melbourne: Novak Djokovic (2. v. r) muss das Land verlassen, bevor die ersten Bälle des Turniers geschlagen wurden.

Abreise am Flughafen von Melbourne: Novak Djokovic (2. v. r) muss das Land verlassen, bevor die ersten Bälle des Turniers geschlagen wurden.

(Foto: Loren Elliott/Reuters)

Tennisspieler Novak Djokovic wird kurz vor dem Start der Australian Open ausgewiesen. Er akzeptiert das Urteil, spricht aber von einer "extremen Enttäuschung". Australiens Regierung sieht sich im Kampf gegen die Immunisierungsgegner bestätigt.

Von Barbara Klimke

Am Montagmittag, als beim Turnier im Melbourne Park die ersten Bälle über die Netzkante zischten, hatte der Titelverteidiger bereits den Kontinent verlassen. Was blieb, war der Abschiedsbrief, den der neunmalige Gewinner des schweren Silberpokals der Australian Open dem Land hinterließ, das ihn ausgewiesen hatte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Zuhören
Leben und Gesellschaft
»Nur darauf zu warten, selbst zu erzählen, tötet jede Kommunikation«
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Aubergine
Gesundheit
»Der Penis ist die Antenne des Herzens«
Unbekanntes Italien
Die bessere Seite des Lago Maggiore
Online nur zulässig, wenn die Bilder auch in Print verwendet werden!!!
Online-Sucht
"Kinder müssen lernen, Langeweile auszuhalten"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB