Tennis:Dietloff von Arnim als DTB-Präsident wiedergewählt

Dietloff von Arnim bleibt Präsident des Deutschen Tennis Bundes (DTB). Der frühere langjährige Organisator des World Team Cups in Düsseldorf entschied die Wahl in Köln allerdings erst im dritten Wahlgang mit 107 Ja-Stimmen (89,9 Prozent) für sich, wie der DTB mitteilte. In den ersten beiden Durchgängen verpasste der 63-Jährige am Sonntag demnach mit 50 Prozent knapp die notwendige einfache Mehrheit. Der Präsident des Westfälischen Tennisverbandes, Robert Hampe, war als Gegenkandidat angetreten und zog sich erst nach dem zweiten Wahlgang zurück. Arnim war Ende Januar 2021 Nachfolger von Ulrich Klaus geworden und geht nun in seine zweite Amtszeit als DTB-Präsident, die auf die nächsten vier Jahre ausgelegt ist. "Wir haben in den vergangenen Jahren auf unserem Weg hin zu einer Professionalisierung und Modernisierung des Verbandes viel erreicht, sind aber noch nicht am Ende dieser Entwicklung", sagte Arnim nach der 75. Mitgliederversammlung des DTB in einer Verbandsmitteilung. Arnim wollte in diesem Jahr Präsident des Tennis-Weltverbandes ITF werden, war aber Ende September bei der Wahl im mexikanischen Cancun als Herausforderer des amerikanischen Amtsinhabers David Haggerty klar unterlegen gewesen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: