bedeckt München 15°

Tennis:Der Virtuose hat ausgeschnibbelt

"Loszulassen ist nicht einfach." Mayer im Einsatz für Großhesselohe.

(Foto: Claus Schunk)

Zum Start des Münchner ATP-Turniers gibt Florian Mayer, 34, sein Karriereende bekannt. Zum Abschluss wartet eine schöne Turnierstrecke, die am Aumeister beginnt.

"Schnibbel, schnabbel, schnibbel, schnabbel", ruft Patrik Kühnen, 52, und macht Bewegungen, als würde er mit Unterschnitt Tennisbälle spielen. "Genau so hat Florian Mayer Fernando Gonzalez auseinandergenommen", erinnert sich der frühere Profi zurück, an 2004, als Mayer, 21 Jahre jung und Qualifikant, in der ersten Runde der French Open den Chilenen, an Nummer 16 gesetzt, überraschend besiegt hatte. "Fernando hatte so einen Hals", erzählt Kühnen und strahlt, ihm gefällt natürlich diese Episode, "Fernando hat dann seine Tasche hinter einen Zaun gepfeffert."

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Gleichberechtigung im Job
"Männer zu kopieren, halte ich nicht für gut"
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
KI-Serie
Eine Frage des Glaubens
Teaser image
Umzug ins Grüne
Stadt, Land, Frust
Teaser image
Karriere
"Im Arbeitsleben sind wir keine Familie"