Tennis bei den French Open Struff und Pfizenmaier siegen

Weiter im Turnier: Dinah Pfizenmaier bei ihrem Sieg gegen die Spanierin Estrella Cabeza Candela.

(Foto: dpa)

Weitere zwei deutsche Tennisspieler überstehen die erste Runde bei den French Open: Jan-Lennard Struff und Dinah Pfizenmaier setzen sich durch, erwarten nun aber beide starke Gegner. Tommy Haas muss hingegen aufgeben.

Jan-Lennard Struff ist als neunter und letzter deutscher Tennisprofi in die zweite Runde der French Open eingezogen. Der Weltranglisten-62. aus Warstein hatte beim 6:1, 6:4, 6:4 in 1:41 Stunden gegen Wildcard-Inhaber Albano Olivetti (Frankreich) kaum Mühe. Der 1,96 Meter große Struff gab kein einziges Mal sein Aufschlagspiel ab und schlug acht Asse.

Im nächsten Match wartet in Publikumsliebling Gael Monfils (Frankreich/Nr. 23) allerdings eine weitaus härtere Prüfung auf Struff. Der 24-Jährige war im vergangenen Jahr bei seiner ersten French-Open-Teilnahme in der ersten Runde gescheitert.

Zuvor hatte Dinah Pfizenmaier zum dritten Mal in ihrer Karriere die zweite Runde von Paris erreicht. Die Weltranglisten-90. aus Bochum gewann mit 4:6, 6:3, 6:3 gegen Estrella Cabeza Candela aus Spanien. In der nächsten Runde wartet auf die 22-jährige Pfizenmaier nun die frühere Roland-Garros-Finalistin Sara Errani (Italien/Nr. 10).

16 deutsche Profis (acht Männer, acht Frauen) hatten im Hauptfeld von Roland Garros gestanden, sieben sind bereits ausgeschieden - davon fünf Männer. Am Dienstagabend erwischte es Dustin Brown (Winsen/Aller), dem beim 6:7 (5:7), 4:6, 7:6 (7:1), 5:7 gegen Marinko Matosevic (Australien) 18 Asse nicht reichten. Am dritten Turniertag hatte Tommy Haas (Los Angeles/Nr. 16) seine Partie gegen den Esten Jürgen Zopp beim Stand von 5:2 und 30:40 wegen einer Schulterverletzung aufgeben müssen. Danach verlor auch Daniel Brands bei seinem Comeback nach rund neunwöchiger Pause.

Der Deggendorfer hatte am Pfeifferschen Drüsenfieber gelitten. Gegen den Qualifikanten Andreas Haider-Maurer (Österreich) konnte Brands einen 2:0-Satzvorsprung nicht nutzen und verlor mit 6:4, 6:4, 2:6, 3:6, 4:6.

Als einziger deutscher Spieler neben Tobias Kamke (Lübeck) und Struff hatte Philipp Kohlschreiber am Dienstag seine Auftakthürde gemeistert. Der Düsseldorf-Gewinner siegte mit 7:5, 6:4, 6:1 gegen Pere Riba (Spanien).

Tennis, French Open in Paris, Spielplan für Mittwoch (28. Mai) - mit deutscher Beteiligung (Spielbeginn 11.00 Uhr):

1. Match: Julia Görges (Bad Oldesloe) - Eugenie Bouchard (Kanada/Nr. 18)

2. Match: Angelique Kerber (Kiel/Nr. 8) - Varvara Lepchenko (USA)

2. Match: Tobias Kamke (Lübeck) - Marin Cilic (Kroatien/Nr. 25)

4. Match (Liveticker auf SZ.de): Sabine Lisicki (Berlin/Nr. 16) - Mona Barthel (Bad Segeberg)